Befreite Weiblichkeit

Wir leben in einer herausfordernden von männlichen Qualitäten geprägten Zeit. Der Alltag vieler Menschen ist Zeuge von Zeitdruck, Stress, Leistungsorientierung und Konkurrenz. Gerade jetzt stehen wir vor einer Wende. Die weiblichen Qualitäten werden zunehmend wichtiger und verlangen nach Ausdruck. Befreite Weiblichkeit bedeutet in diesem Zusammenhang für mich, wie ich mich als Frau von all dem lösen kann, was mir nicht gut tut, wie ich zurückfinden kann zu meiner weiblichen Essenz, zu meiner Lebenskraft.

Ich bin überzeugt davon, dass unsere Welt mehr denn je weibliche Qualitäten braucht, um in Balance und Frieden zu kommen. Die Welt braucht Frauen, die ihre weibliche Kraft und Liebe nach außen tragen, Frauen, die erkennen, dass sie machtvoll sind, Frauen, die zu Schöpferinnen werden und ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Männliche und weibliche Qualitäten

Frauen wie Männer tragen weibliche und männliche Qualitäten in sich. Meiner Beobachtung nach leben beide Geschlechter aufgrund unserer gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und familiären Prägung eher männliche Qualitäten wie Kognition, Leistung, Rationalität, Logik, Durchsetzungsvermögen, Aktivität und Zielstrebigkeit. Weibliche Qualitäten wie Intuition, Annahme, Sensibilität, Einfühlsamkeit,
Weichheit, Hingabe und Empfänglichkeit sind über Jahrtausende gefürchtet, unterdrückt und abgewertet worden. Wir Frauen tragen diese Prägungen, Konditionierungen und Glaubensmuster in unserem Bewusstsein. Und das führt dazu, dass wir unser wahres Potential, unsere Essenz und unsere weibliche Schöpferkraft nicht leben.

Zurück zur weiblichen Urkraft

Ich habe schon immer tief in mir gespürt, dass es da eine große Lebenskraft gibt. Ich war lange auf der Suche, motiviert von dem Wunsch in Balance zu sein, erfüllende Beziehungen zu leben und mein Potential in die Welt zu tragen. Nach und nach habe ich meine weiblichen Qualitäten entdeckt und entfaltet. Die intensive Auseinandersetzung mit der Gewaltfreien Kommunikation hat mich dabei unterstützt innere Klarheit zu gewinnen und mit mir selbst in einem liebevollen Kontakt zu sein. Das tiefe Eintauchen in die körperlichen Berührungen in der Tantramassage haben die Beziehung zu meinem Körper und meine gelebte Sexualität verändert. Auch im Sexological Bodywork habe ich mich bewusst mit meinen Beziehungen und meiner Sexualität auseinander gesetzt und ungeahnte Erlebensräume für mich erschlossen. Heute genieße ich meine Sexualität und die damit verbundene sexpositive Haltung. Und das Befreien und Leben meiner Sexualität zeigt durchaus auch Spuren in anderen Lebensbereichen.

Qualitäten gelebter Weiblichkeit

Ich möchte ich einladen, dir mal die folgenden Fragen zu stellen und sie ehrlich zu beantworten: Hast du gelernt, deine weiblichen Qualitäten zu leben? Hattest du in deiner Kindheit weibliche Vorbilder, die dir das vorgelebt haben? Welches Bild von Weiblichkeit trägst du in dir? Was bedeutet es für dich eine Frau zu sein? Bist du stolz darauf eine Frau zu sein? In meiner Arbeit begegne ich Frauen, die nur einen kleinen Teil ihres weiblichen Potentials leben und die eine große Sehnsucht in sich tragen, ihr Frausein auszukosten und zu leben.
Weiblichkeit ist vielfältig und facettenreich. Du kannst, die dir inne wohnenden weiblichen Qualitäten wieder entdecken. Dazu beschreibe ich im Folgenden vier Facetten befreiter und wieder entdeckter Weiblichkeit.

Mit mir selbst liebevoll verbunden sein

Als Frauen lernen wir früh, uns um die Bedürfnisse anderer zu sorgen, zu helfen, zugewandt und freundlich zu sein. Dabei wurde uns nicht beigebracht, auch gut für uns selbst zu sorgen und Selbstempathie zu leben. In der ersten Facette befreiter Weiblichkeit geht es um die emotionale Beziehung zu dir selbst. Es geht darum, vom Tun ins Sein zu kommen, in die Stille zu gehen, im Hier und Jetzt ganz da zu sein, innezuhalten, zu spüren. Es geht darum, dir Zeit zu nehmen für deine Innenwelt, deinen Fokus immer wieder von außen nach innen zu richten. In diesem Gewahrsein kannst du dich wieder mit deinen Körperempfindungen, Gefühlen und Bedürfnissen verbinden.

Empathie, einfühlsames Dasein, Verstehen, Mitfühlen, das sind zutiefst weibliche Fähigkeiten. Es fällt uns leicht, für andere da zu sein. Doch kannst du auch empathisch für dich selbst da sein? Mit der Selbstempathie lernst du dir selbst die beste Freundin zu sein und für dich selbst genauso gut zu sorgen wie für andere.

Auf dem Weg mit dir selbst liebevoll verbunden zu sein, findest du auch zurück zu deinem Selbstwert und deiner Selbstliebe. Oft schauen wir Frauen sehr kritisch auf uns selbst. Nun kannst du lernen, milde mit dir selbst zu sein und wohlwollend auf dich selbst zu schauen und dich selbst zu lieben.

Liebe ist die stärkste Kraft in unserer Welt. Und Liebe beginnt mit Selbstliebe. Warum aber fällt es uns Frauen so schwer, uns selbst zu lieben? Die meisten haben als Kinder nicht erlebt, dass sie bedingungslos geliebt wurden. Hast du auch
begonnen, dich selbst zu verbessern, fleißiger, erfolgreicher, netter, schöner, braver oder schneller zu werden, um mehr geliebt zu werden. Heute kannst du deine innere Haltung verändern und zurückkehren zu deiner bedingungslosen Selbstliebe.

Meine weibliche Kraft in die Welt tragen

Bist du dir deiner weiblichen Fähigkeiten bewusst? Weißt du, dass du der Welt viel zu geben hast? Traust du dich, dich mutig und stimmig zum Ausdruck zu bringen?

Damit du das als Frau kannst, darfst du dich selbst wichtig nehmen: Meine Anliegen sind mir so wichtig, dass ich sie selbstbewusst und authentisch ausdrücke, Grenzen setze und Nein sage. Im Selbstausdruck geht es darum, deine weibliche Kraft, dein
Wirken und deine Worte hinaus zu tragen in die Welt und sichtbar zu werden. Es geht darum, deine Wahrheit, deine Gefühle, Bedürfnisse und Bitten mitzuteilen.

Gleichzeitig besitzen Frauen eine tiefe Empathiefähigkeit, sie können mitfühlend zuzuhören und ihren Mitmenschen mit Empathie begegnen. Wir Frauen sind mit der Liebe verbunden, mit dem Leben, mit der Erde und mit allen Menschen uns herum. Wir möchten in Verbindung gehen, Bindungen pflegen und Nähe leben. Das sind zutiefst weibliche Qualitäten.

Der weibliche Weg ist der Weg der Liebe, der Weisheit und des Herzens. Er führt von innen nach außen. Du als weibliches Wesen bist eine große Schöpferin. Wofür bist du auf dieser Welt? Was ist deine tiefere Bestimmung? Hast du dich schonmal gefragt, was du der Welt mit deinen Qualitäten und Fähigkeiten geben kannst? Gibt es da eine Herzensvision in dir, wie du in der Welt wirken willst, was dich von innen heraus erfüllen würde?

Neben deinem Selbstausdruck und deiner Herzensvision geht es bei dieser Facette von gelebter Weiblichkeit um Selbstfürsorge, das heißt: Ich kenne meine Bedürfnisse, nehme sie ernst und du übernehme die Verantwortung für ihre Erfüllung. Ich werde mir bewusst, woraus ich Kraft schöpfe, womit ich mich selbst verwöhnen und mir Gutes tun kann.

Wenn ich schöpferisch, gestalterisch und kreativ tätig bin ist das auch eine Form meines Selbstausdrucks, ich gebe dem was in meinem Inneren gewachsen ist eine
Gestalt im Außen. Auch dieser schöpferische Prozess unterstützt mich, in meine Kraft zu kommen.

In meinem Körper zu Hause sein

Der Körper wird auch als das zu Hause deines Geistes und deiner Seele oder als Tempel deiner Weiblichkeit bezeichnet. Er zeigt dir deine innere Welt, deine Gefühle, Bedürfnisse, Grenzen und Hindernisse. Er gibt dir wertvolle Hinweise, vorausgesetzt du bist in deinem Körper zu Hause, bist verkörpert und hast eine sinnliche, liebevolle Verbindung zu ihm und bist bereit, auf seine Weisheit und Intuition zu hören.

Viele Frauen haben ein zwiespältiges Verhältnis zu ihrem Körper. Hier steht die Selbstannahme in einem engen Zusammenhang mit der Selbstliebe. Ein Aspekt der Selbstannahme ist es, deinen weiblichen Körper so anzunehmen wie er ist, mit allen Rundungen, Falten, Eigenheiten und Besonderheiten. Dein Körper ist wunderbar, so wie er ist, er erzählt authentisch und ungefiltert die Geschichte deines Lebens.

Deine Beziehung zu deinem Körper drückt sich durch Glaubenssätze, Gedanken, Gefühle und Handlungen aus. Eine liebevolle, annehmende Beziehung zu deinem Körper erlaubt dir ein intensiveres und feineres Empfinden. Wie steht es um deine Beziehung zu deinem Körper? Fühlst du dich in deinem Körper zu Hause? Wie sensitiv ist deine Empfindungsfähigkeit? Nimmst du es wahr, wenn dein Körper
mit dir spricht? Fühlst du dich wohl in deinem weiblichen Körper?

Wir Frauen verkörpern die weibliche Erdenergie. Wenn du mit der Erde verbunden bist, hast du das Gefühl sicher und stabil in dir selbst geerdet zu sein.  In deiner inneren Mitte sein bedeutet, bei dir zu sein, in dir zu
wohnen, bei dir anzukommen. Aus deiner Mitte heraus leben ist mit dem Gefühl verbunden, in dir zu ruhen und in Balance zu sein, selbst wenn die Welt um dich herum turbulent ist.

Eine besondere Bedeutung hat für uns Frauen unsere Beziehung zu unseren Brüsten und zu unserem Schoßraum, der Yoni. Die Brüste verkörpern das Herzchakra. Sie sind der positive Energiepol und die Yoni der negative rezeptive Energiepol der Frau. Frauen sind mit ihrem Brustraum, mit ihrer Herzenergie stark verbunden. Von hier aus öffnen sie sich für die Sexualität. Der Schoßraum ist das ureigene Zentrum einer Frau. Die eigene Beziehung zum Schoßraum hat weitrechende Folgen für die Empfindungsfähigkeit und die gelebte Sexualität.

 

Meine Sexualität lebendig und kraftvoll leben

Auf dem Weg in eine lebendige und kraftvolle individuell gelebte Sexualität begegnest du vielen Glaubenssätzen, Mythen, Normen, Geboten und Tabus, die tief in dir und im kollektiven weiblichen Bewustsein verankert sind und sich einschränkend auf deine Wahrnehmung und dein Erleben auswirken.

Gerade im Bezug auf Sexualität sind die Scham und der Raum des Unsagbaren für viele Frauen groß. Traust du dich heute als erwachsene Frau wild, laut, lebendig, lustvoll, schamlos und voller Energie zu sein?

Wir laden dich ein, alles was du jemals über Sexualität gehört oder gelernt hast zu vergessen und deine Sexualität neu zu entdecken und zu vertiefen. Deiner Sexualität wohnt eine starke Lebenskraft inne, die du zum Fließen bringen und erleben darfst. Es geht darum, den Raum des Unsagbaren zu erweitern und den Raum des Fühlbaren zu verfeinern. Hier kann auch die Yonimassage einen wertvollen Beitrag leisten.

In der Sexualität entfalten die urweiblichen Qualitäten eine tiefgehende Wirkung. Hier geht es um Hingabe, Empfänglichkeit, Sinnlichkeit, Leidenschaft und weibliche Lebensenergie. Für dich liegt deine Aufgabe darin, herauszufinden, wie du Sexualität leben möchtest, was dir Lust bereitet, welche Berührungen du mast …

Die Kraft der Frauenkreise

Wenn Frauen unter sich sind im geschützten Frauenkreis, dann kann sich eine besondere Kraft und Magie entfalten.Der Raum ist getragen von weiblichen Qualitäten, ein Bad in weiblicher Energie.

Im Frauenkreis ist Raum für Öffnung, DA-SEIN, Achtsamkeit, Empfindsamkeit, Empathie, Wertschätzung, Authentizität, Wachstum, Hingabe, Empfänglichkeit und Berührbarkeit.

Ich wünsche mir von Herzen, dazu beizutragen, dass mehr Frauen sich
wieder mit der Essenz ihrer Weiblichkeit verbinden. Jede einzelne
Frau, die in ihre weibliche Kraft kommt, nährt die anderen Frauen mit.

Im Seminarzyklus “Befreit Frau sein” kannst du die Kraft der Frauenkreise erleben und dich mit dir selbst und deiner Weiblichkeit liebevoll auseinandersetzen.

Scroll to Top